Weisgerbers Hausarrest – von Tobias Lück zum Kunstwerk „Selbstbildnis im Bademantel“ von Albert Weisgerber

Albert Weisgerber ist in dieser fiktiven Geschichte nicht im Ersten Weltkrieg gefallen, sondern hat den Krieg schwerverwundet überlebt. 1918 bejubelt er das Kriegsende, doch die zurückkehrenden Soldaten bringen eine tödliche Seuche mit in die Stadt: die Spanische Grippe.

Die Legende des hämmernden Waldes – von Ronja Oßmann-Spars zum Kunstwerk „Le puits noir“ von Gustave Courbet

In dieser fiktiven Geschichte geht es um ein Legende. Diese Legende wurde über Generationen hinweg erzählt, sodass heute vergessen scheint, was ihr Anfang war. Als Alice sich auf die Spuren ihrer Familie begibt, kommt sie unerwartet auch dem Ursprung der Legende näher.

Aus der Sicht des Ausstellungsstücks – von Sandra Sudmöller zum Kunstwerk „Tiger im Zoo“ von Max Slevogt

Diese fiktive Geschichte erzählt die Gedanken von Slevogts Tiger in Gefangenschaft. Seine Erlebnisse und Empfindungen spiegeln sich in geschichtlichen Hintergründen zu den ersten europäischen Zoos und Völkerschauen des 20. Jahrhunderts.

Corona Update – Der Umgang mit dem Virus an der htw saar

Die Pandemie breitet sich aus und beeinflusst natürlich auch den Uni-Alltag und die Lehre an der htw saar. Was es aktuell zu beachten gilt, hat Prof. Andy Junker, der Vizepräsident für Studium, Lehre und Internationalisierung, unserem 3Klang-Reporter Jan Weyand erzählt (Redaktion: Daniel Zöllner).